Home page

Die Baracchina ist eine Gaststätte auf dem Lande deren Leitmotiv – typisch, einfach und natürlich – ist.

In den sechziger Jahren als kleine Baracke auf dem Lande entstanden, wohin die Florentiner am Wochenende einen Ausflug machten um dort einen guten Imbiß zu genießen , hat sie sich dann im Laufe der Jahre in die jetzige trattoria verwandelt mit ihrer einfachen und informalen Atmosphäre.

Bezaubernd und einladend im Winter mit ihrem kleinen, vom Kamin und einem Holzofen geheiztem Saal, ist sie dennoch besonders schön im Sommer, wenn man unter jahrhundert alten Eichen und Zypressen in einer angenehmen Kühle essen kann.
Der unterzeichnete Besitzer, erinnert sich gerne an die Zeit vor 30 und mehr Jahren in der Angiolino riesige Beefsteaks auf der Flamme zubereitete, seine Schwester „penne strascicate“ und Bohnen auf toskanische Art kochte und all dies vom einem kleinen Kellner serviert wurde, der, wenn die Zeit der Saubohnen war, den Kunden zeternd verbot die Schalen auf den Boden zu werfen
Il Laufe der Jahre wechselte die Leitung, manchmal war sie besser, manchmal schlechter, bis sie ihrem Tiefpunkt an der Jahrhundertwende erreichte. Aber der Stoff ist nun mal da, die Atmosphäre ist gemütlich, warum also die Prinzipien von Einfachheit und Natürlichkeit der ersten Zeit nicht wieder aufnehmen, unterstützt durch einem gerechten Preis und einer sachverständigen und professionellen Leitung!
Und hier ist die neue/alte Baracchina, eine handfeste Gaststätte für den der, zu einem angemessenem Preis gut und ohne so viele Kinkerlitzchen, essen will.
Bestens geeignet für informale Abendessen oder sonntägliche Mittagessen, aber auch für Geschäfts- oder Touristenessen. Unsere bezaubernde Glassveranda, von Bäumen umgeben, ist ideal für Bankette, Familienfeiern, Mittag- oder Abendessen für Betriebe, Geburtstagsfeiern und andere.
Wir sind täglich mittags und abends geöffnet, ausgenommen am Montag.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS